Schenk besiegt Nummer 1 der Welt

 
 

Juliane Schenk
  
Mit einer absoluten Weltklasseleistung besiegte Juliane Schenk im Viertelfinale der China Open die an Nummer eins gesetzte Wang Yihan. Dank einer Galavorstellung zog die Deutsche mit 19-21, 21-16, 21-17 ins Semifinale des Superseries-Turnier ein.

Damit gehen die erstaunlichen Leistungen der deutschen Nummer eins auf der BWF Superseries-Tour weiter. Bei den Yonex Denmark Open stand Schenk im Endspiel, eine Woche später reichte es auch bei den Yonex French Open in Paris für das Semifinale. Und nun steht die Weltranglisten-Vierte in Schanghai bereits im Halbfinale.

Auf chinesischem Boden die beste Chinesin zu besiegen, ist für eine Europäerin eine nicht alltägliche und aussergewöhnliche Leistung. Hut ab vor dieser Leistung!

Schenks nächste Gegnerin ist die Siegerin der Partie Tine Baun vs. Ratchanok Intanon. Sowohl gegen die Dänin (Niederlage im EM-Finale) als auch gegen die junge Thailänderin (Niederlage im Olympia-Achtelfinale) hat Schenk noch ein Hühnchen zu rupfen.
 
text by BADZINE.de 2012
Zum SeitenanfangSeite druckenProfessionelle Homepage zum Fixpreis: Modulpark