Wetten, dass Swiss Open 2011 wird ein Erfolg?

 
 

  
Das Wilson Badminton Swiss Open (WBSO) in Basel verlor zwar den Status eines Super Series Turniers, gewinnt aber als internationales Grand Prix Gold Turnier deutlich an Attraktivität. Zum Einen wird das Teilnehmerfeld 2011 sicher weniger dicht von den Asiaten dominiert, zum Anderen kann man erstmals auf die Matches des Swiss Open wetten und dies sogar vor Ort in der Halle.

Die 21. Austragung der mit USD 125’000 dotierten WBSO in Basel wird ein gut durchmischtes und hochkarätiges Teilnehmerfeld vorweisen können. Das internationale Badminton Grand Prix Gold Turnier in der Basler St. Jakobshalle findet vom 15.-20. März 2011 und somit wiederum im Anschluss an das All England statt, was traditionsgemäss asiatische Spitzenspieler garantiert. Ein Jahr vor den Olympischen Spielen müssen sich die möglichen Kandidaten in Position bringen. „Ich glaube, es wird ein sehr gut besetztes Turnier bleiben, auch wenn das Turnier nicht mehr zur Super Series gezählt wird“, ist der Schweizer Nationaltrainer Asger Madsen überzeugt. „Für die Europäer wird es weiterhin schwierig sein, die asiatische Mauer zu durchbrechen. Aber die Chancen werden sicher grösser sein.“ Aus Schweizer Sicht verbessert sich die Ausgangslage ein wenig, da sich gewisse SpielerInnen Chancen ausrechnen dürfen, ins Haupttableau nachzurücken, wenn die Top 30 der Welt nicht mehr geschlossen am Start sein werden. „Jede Spielerin und jeder Spieler muss trotzdem den höchsten Leistungslevel abrufen können, wenn sie nicht vorzeitig ausscheiden wollen.“ Die Vorfreude auf die Wilson Swiss Open in Basel ist im Schweizer Lager weiterhin ungebremst.

Starke TV-Präsenz
Dank dem breiteren Nationen-Mix rechnen die Organisatoren zudem mit einer weiteren Steigerung bei den TV-Übertragungen am Wochenende. Bisher lag die Marke bei 25 Nationen mit 150 Mio. Haushalten.

Mitglied von SwissTopSport
Als Mitglied von SwissTopSport, der Vereinigung der grössten wiederkehrenden Sportveranstaltungen, kommt das WBSO 2011 zum ersten Mal in den Genuss eines attraktiven Wettangebotes. Zu verdanken ist dies Swisslos, welche neu Partnerin der WBSO ist. Neu wird ein Spielfeld zum Wett-Court erklärt und auf ausgewählte Partien, welche darauf ausgetragen werden, kann gewettet werden. „Das bringt neue Dimensionen für unseren Anlass“, ist OK-Präsident Christian Wackernagel überzeugt. „Die Zuschauer verfolgen die Spiele mit ganz anderem Interesse, wenn sie auf den Ausgang gewettet haben.“

Ticketverkauf begonnen
Auf der WBSO-Homepage (www.swissopen.com) hat der Ticketvorverkauf bereits begonnen. Zudem können den interessierten Zuschauern nach einem Jahr Unterbruch wieder attraktive Varianten für das WBSO-Weekend (inkl. Übernachtung, Frühstück, Tickets und Transfer) angeboten werden.
 
» Zur Hompage der Wilson Swiss Open
Zum SeitenanfangSeite druckenProfessionelle Homepage zum Fixpreis: Modulpark