Volltextsuche

Nati A 2009/2010: St. Gallen-Appenzell erster Leader

 

  
Beim Auftakt der NLA gewann nur St.Gallen-Appenzell vier Punkte und etablierte sich dank dem 7:1-Auswärtserfolg bei Zentralschweiz als erster Leader.

Seiner Reputation als Geheimfavorit gerecht wurde Solothurn mit einem 4:4-Remis bei Titelverteidiger Adliswil-Zürich. Zu den erwarteten Auftakterfolgen kamen dagegen Uni Basel bei Tafers/Fribourg (6:2) und La Chaux-de-Fonds beim 5:3 gegen den seine erste NLA-Partie bestreitenden Aufsteiger Argovia.

Für den 5:3-Heimsieg von Uzwil gegen Yverdon zeichneten primär Kevin Joss/Oliver Schoch mit ihrem überraschenden 24:22 im Entscheidungssatz gegen Oliver Colin/Takahiro Hiramatsu verantwortlich.

Resultate
 
1. Runde:
Uzwil - Yverdon 5:3
Adliswil-Zürich - Solothurn 4:4
Tafers/Fribourg - Uni Basel 2:6
Zentralschweiz - St.Gallen-Appenzell 1:7
Argovia - La Chaux-de-Fonds 3:5

2. Runde:
Uni Basel - St. Gallen-Appenzell 3:5
Zentralschweiz - Uzwil 3:5
La Chaux-de-Fonds - Adliswil-Zürich 1:7
Solothurn - Tafers/Fribourg 4:4
Yverdon - Argovia 4:4

Rangliste (je 2 Spiele):
1. St. Gallen-Appenzell 7
2. Uzwil 6 (11:5)
2. Adliswil-Zürich 6 (11:5)
4. Uni Basel 4 (8:8)
4. Solothurn 4 (8:8)
6. La Chaux-de-Fonds, Tafers/Fribourg, Yverdon und Argovia je 3 (7:9)
10. Zentralschweiz 1
 
News by Si (Sportinformation)
 
Zum SeitenanfangSeite druckenProfessionelle Homepage zum Fixpreis: Modulpark