RACKETEERS haben die Swiss Open gern!

 
 

 
...und das mit gutem Grund, hat sich das Turnier in seiner nunmehr 3. Auflage nicht nur im Turnierkalender des Weltverbandes FIR etabliert, sondern stellt für die aufstrebende Schweizer Racketlon-Szene sicherlich ein tolles Heimspiel dar!

Die ausländischen Spieler werden nicht nur um die, gegenüber dem Vorjahr gestiegenen, Weltranglistenpunkte kämpfen, sondern auch beobachten, inwieweit sich das Turnier und Racketlon in der Schweiz weiterentwickelt haben. Im Nachbarland Österreich schon länger mit einer eigenen Liga etabliert, konnte man in Deutschland erst kürzlich mit einem derartigen Professionalisierungsschritt nachziehen.

Die Swiss Open können dieses Jahr mit einem eigenen Webauftritt www.racketlonswissopen.ch glänzen und bauen auf weiter gestiegene Teilnehmer-, Zuschauer- und Medienpräsenz. Der Austragungszeitpunkt sollte ideal für diejenigen Spieler gelegen sein, welche sich noch vor ihren Sommerferien in einer der vielen Einzel- und Doppelkategorien messen wollen. Für manchen Schweizer Starter wartet nach der nationalen Turnierserie nun eventuell der erste internationale Gegner!

Mit dem Beginn des Sommers hat vielen sicherlich schon die eine oder andere Partie Tennis im Freien zu neuer Motivation verholfen... Den unters Dach „verdammten“ Badmintonspielern im Grossraum Zürich steht dazu seit neuestem eine zweite Badmintonhalle zur Verfügung. Und die Squash-Gemeinschaft schwimmt nicht erst seit dem World Squash Day am 23.5. auf der Olympiawelle und hofft auf einen Boost durch London 2012.

Wer weiss, vielleicht schafft es ja auch Racketlon einmal, ins Olympiaprogramm aufgenommen zu werden... Im vergangenen Jahr jedenfalls nahmen an den Swiss Open im Herren A Tableau mit dem Squasher Nicolas Müller und dem Badmintonspieler Conrad Hückstädt zwei „Spezialisten“ teil, die ansonsten in der Schweizer NLA aufschlagen. Einige interessierte Badmintoncracks des NLA-Teams BC Adliswil werden Ende Juni allerdings nicht an den Racktlon Swiss Open starten können, da sie als frisch gebackener Mannschaftsmeister die Schweiz zeitgleich am Europa-Cup vertreten werden.

Für alle anderen Interessierten jedoch gilt: auf nach Schlieren ins VITIS am 26.-28. Juni!

Freitag wird Doppel gespielt, am Samstag stehen die Einzelkategorien an. Eine Anmeldung (auch für Anfänger) ist noch bis Freitag 12. Juni 09 möglich.
 

Einige Links zum Thema

» Webauftritt racketlonswissopen.ch
» Swiss Racketlon Verband
» Weltverbandes FIR
» Deutscher Racketlon Verband
 
 
Conrad Hückstädt
 
Zum SeitenanfangSeite druckenProfessionelle Homepage zum Fixpreis: Modulpark