Volltextsuche

Nati A 2008/2009: Adliswil erstmals Schweizer Meister

 

  
Die Badminton-Vereinigung Adliswil-Zürich wurde dank zwei Siegen in den beiden Finalspielen gegen Uzwil mit dem Gesamtskore von 10:5 erstmals Schweizer Mannschafts-Meister.

Die Ostschweizer leisteten dem Favoriten allerdings hartnäckigen Widerstand und glaubten auch nach der 3:5-Heimniederlage am Samstag noch an ihre Chance. Sie gingen dann im Rückspiel auch 2:0 in Führung, ehe primär die ausgeglichenere Besetzung bei den Männern - die Zürcher gewannen in beiden Partien sowohl das zweite als auch das dritte Männer-Einzel - doch noch den Ausschlag zu Gunsten von Adliswil-Zürich gab.

Der neue Meister gewann aber auch den Poker um die Aufstellung bei den Frauen, da die Polin Aleksandra Walazek beide Einzel gegen Cendrine Hantz gewann.

Resultate
 
Hinspiel: Uzwil - Adliswil-Zürich 3:5
Jan Fröhlich/Philipp Peter u. Hafiz Shaharudin/Yohanes Hogianto 17:21, 10:21
Jeanine Cicognini/Cendrine Hantz s. Aleksandra Walaszek/Annina Spühler 21:12, 21:14
René Nedala/Kevin Joss u. Shane Razi/Michael Spühler 9:21, 18:21
Hantz u. Walaszek 14:21, 18:21
Peter/Cicognini s. Hogianto/Adeline Kilchenmann 21:13, 15:21, 21:18
Fröhlich s. Conrad Hückstädt 21:11, 21:9
Nedala u. Shaharudin 13:21, 16:21
Joss u. Michael Spühler 11:21, 9:21

Rückspiel: Adliswil-Zürich - Uzwil 5:2
Razi/Michael Spühler u. Fröhlich/Joss 21:15, 19:21, 15:21
Walaszek/Annina Spühler u. Cicognini/Hantz 14:21, 15:21
Shaharudin/Hogianto s. Nedala/Peter 21:13, 20:22, 21:16
Michael Spühler s. Joss 21:10, 21:17
Shaharudin s. Nedala 21:12, 21:12
Hückstädt s. Fröhlich 11:21, 21:12 w.o. (Verletzung Fröhlich)
Walaszek s. Hantz 21:18, 21:9

Mixed nicht mehr gespielt.

Adliswil-Zürich mit dem Gesamtskore von 10:5 (22:12) erstmals Schweizer Meister.
 
News by Si (Sportinformation)
 
Zum SeitenanfangSeite druckenProfessionelle Homepage zum Fixpreis: Modulpark